Goethepreise

Wir zeichnen besondere Leistungen aus

Der Goethepreis des Fördervereins wird alljährlich an Einzelpersonen oder Gruppen vergeben.

Goethepreis 2014

Farbenfroh-Freundlich-Frisch

Goethepreis 2014 für die Kunst-AG in der Jahreshauptversammlung des Fördervereins

„Ihr habt Farbe ins Goethe-Gymnasium gebracht“ mit diesen Worten wurde die Kunst–AG von Frau Verena Kröger im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2015 geehrt. Viele positive, anerkennende Worte fanden auch Andreas Tangen, Schulleiter des Goethe-Gymnasiums und die Vorsitzende des Fördervereins Bärbel Deiters für den neuen, farbenfrohen Eingangsbereich und das darauf abgestimmte Wegeleitsystem in der ganzen Schule.

„Auch wenn die Arme beim Streichen zwischendurch lahm gewesen wären, hätten die motivierten Schüler immer weitergearbeitet“, betonte Verena Kröger, die dieses Projekt begleitet hat. Für diesen Einsatz und die wertvollen Ideen gab es zu Recht den Goethepreis 2015, der alljährlich vom Vorstand des Fördervereins vergeben wird.

Goethepreis 2013

... für die Organisatoren des Tages „Farbenfroh“.

Eine tolle Leistung der „Aktion Courage“


„Wenn viele kleine Leute,
an vielen kleinen Orten,
viele kleine Dinge tun,
dann verändern sie die Welt!“

... das ist es, was die sieben Schülerinnen und Schüler geschafft haben:

Sie haben das Bild des Goethe-Gymnasiums verändert.

Durch ihren tollen, engagierten Einsatz haben Eva Krakowitky, Carolin Grawemeyer, Nadine Ottenhues, Lea Lindmeier, Lars Dolkemeyer, Carlotta Brömmelkamp und Charlotte Gsottberger im Rahmen der „Aktion Courage“ selbstständig einen Projekttag vorbereitet, an dem am 19. November 1985 Schülerinnen und Schüler von acht verschiedenen Schulen des Kreises Steinfurt teilgenommen haben.

Ein Tag für Toleranz und Integration, der nachhaltig vielen Schülern und Lehrern im Gedächtnis geblieben ist.

„Nicht nur, dass die sieben Schülerinnen und Schüler es geschafft haben diesen Tag auf die Beine zu stellen, nein, sie haben auch andere „angesteckt“, haben einen Samen gesetzt, damit diese wertvolle Arbeit der „Aktion Courage“ weitergelebt wird. Seit dem Tag „Farbenfroh“ im November 2012 gibt es viele neue 8.- und 9.- Klässler in der Aktion Courage, die aktiv sind, damit das Aushängeschild „Schule gegen Rassismus / Schule mit Courage“ seinen Namen auch alle Ehre macht“ erklärte die 2. Vorsitzende des Fördervereins Ruth Lüttel begeistert.

Der Goethepreise 2013 wurde im Rahmen der Abiturfeier am 7. Juli 2013 verliehen, da sechs der „Ausgezeichneten“ das Goethe-Gymnasium verlassen haben.

Goethepreis 2012

Ein Krawattenträger mit Herkulesaufgabe: Josef Bröker erhält Goethe-Preis des Fördervereins

Ibbenbüren. „Irgendwie hatte ich es geahnt – wie gut, dass ich heute mal eine Krawatte trage“, so Josef Bröker, frisch gebackener Goethe-Preisträger 2012.

Diesen erhält er als Vorsitzender des Alumni-Kreises des Goethe-Gymnasiums im Rahmen der Mitgliederversammlung des Fördervereins. Laudator Andreas Tangen als Schulleiter spricht von einer Herkulesaufgabe der sich Bröker gestellt hat. „Mit Deinen Zusammenstellungen hast Du Nachschlagewerke von unschätzbarem Wert erstellt.“ Seit einigen Jahren stellt Bröker für alle Jubiläumsjahrgänge Foto- und Namensmaterialien zusammen. Ein besonderes Werk ist das im vergangenen Jahr mit einer Auflage von 1000 Exemplaren erschienene Buch „1951-2011  60 Jahre Abitur in Ibbenbüren – eine Dokumentation in Text und Bild“.

Der Goethe-Preis wird alljährlich vom Förderverein für ganz besonderes ehrenamtliches Engagement für das Gymnasium gestiftet. „Es hat mir immer Riesenspaß gemacht“, so der bescheidene Historiker und Ibbenbüren-Kenner.